17.11.2021, 19:00-20:30

Das Deutsche Schulsystem

Special Guest: Luciana Mella, freie Journalistin für COSMO - Radio Colonia

Il sistema scolastico tedesco

Special Gust: Luciana Mella, giornalista freelance per COSMO - Radio Colonia

In Deutschland ist das Schulsystem nicht so einheitlich wie in Italien, sondern weist von Bundesland zu Bundesland Unterschiede auf. Jedes Bundesland bestimmt die verschiedenen Schultypen, die Dauer der Schulzeit und den Schulkalender. Ein einfaches Beispiel zum besseren Verständnis der Bedeutung dieser regionalen Autonomie: In Deutschland gibt es keine einheitliche, zentralisierte staatliche Abiturprüfung. Es gibt sechzehn Abiturprüfungen (so viele wie es Bundesländer gibt), die zu unterschiedlichen von den einzelnen Kultusministerien der Länder festgelegten Terminen stattfinden.

Außerdem gibt es im deutschen Schulsystem keine „scuola media“ und ist daher in zwei große Blöcke unterteilt: die Grundschule, die in fast allen Bundesländern vier Jahre dauert, und die weiterführende Schule. In fast ganz Deutschland gibt es nur vier Formen der weiterführenden Schule: Gymnasium, Realschule, Hauptschule und Gesamtschule, die je nach Lang um spezifische Zweige erweitert werden. Der Zugang zur Abiturprüfung erfolgt direkt über die dreijährige Oberstufe, die es nur an zwei der oben genannten Adressen gibt: Gymnasium und Gesamtschule.

In dieser WALDI-Veranstaltung werden wir gemeinsam mit LUCIANA MELLA, freie Journalistin bei Cosmo - Radio Colonia und Lehrerin für Italienisch als Herkunftssprache, die Eigenschaften des deutschen Schulsystems mit Einblicken in seine Geschichte, den herkunftssprachlichen Unterricht und die Maßnahmen zur Aufnahme neu zugewanderter Schüler*innen entdecken.

Veranstaltung auf Deutsch und Italienisch.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet.

In Germania il sistema scolastico non è uniforme come in Italia, ma varia da Land a Land. Ogni singolo Land stabilisce infatti le diverse tipologie di scuole, la durata degli studi e i calendari scolastici. Un semplice esempio per capire cosa significa autonomia regionale. Per conseguire la maturità non esiste in Germania un unico esame di Stato centralizzato: esistono sedici prove d’esame di maturità (quanti sono i Länder) che si svolgono in date diverse stabilite dai singoli Ministeri dell’Istruzione regionali.

Il sistema tedesco non prevede inoltre le scuole medie ed è pertanto suddiviso in due grandi blocchi: la scuola elementare (Grundschule), che in quasi tutti i Länder dura quattro anni, e la scuola superiore (weiterführende Schule). La scuola superiore è articolata, in quasi tutta la Germania, in soli quattro indirizzi: Gymnasium (Liceo), Realschule (Istituto Tecnico), Hauptschule (scuola ad indirizzo professionale) e Gesamtschule (scuola unificata), ai quali si aggiungono, a seconda delle Regioni, indirizzi specifici. All’esame di maturità si accede direttamente attraverso il triennio superiore che si trova solo in due degli indirizzi menzionati: Gymnasium e Gesamtschule.

Insieme a LUCIANA MELLA, giornalista freelance per Cosmo – Radio Colonia ed insegnante di Italiano come lingua d’origine, scopriremo in questo evento WALDI le caratteristiche del sistema scolastico tedesco, con accenni alla sua storia, all’insegnamento delle lingue d’origine e alle disposizioni per l’inserimento scolastico di alunni e alunne di recente immigrazione.

L'evento si terrà in lingua italiana e tedesca.

Senza bisogno di registrazione.

L'evento non sarà registrato.

Flyer Deutsches Schulsystem.jpg